Analyse und Konzeption

Phase 1

Phase 1

Praxisnahe Workshops für ein erfolgreiches BI-Projekt

Mit einer guten Vorbereitung steht einem erfolgreichen Business-Intelligence-Projekt nichts im Weg. Alles was wir mit unseren Kunden in gemeinsamen Workshops am Anfang erarbeiten, zahlt sich ein Vielfaches während des Projektes aus. Bei Format und Ort sind wir sehr flexibel und passen es dem Projektrahmen an. Z.B. in einem Rundgang durch Ihre Produktion wird die Optimierungsvision viel plastischer erfasst als in einem Konferenzraum.

Gerne stellen wir uns Ihnen vor

Persönliches Kennenlernen und Vertrauen

 

Für ein erfolgreiches Projekt ist ein gegenseitiges Kennenlernen wichtig. Insbesondere müssen Sie Vertrauen zu uns gewinnen. Das funktioniert in gemeinsamen Workshops hervorragend. Im Idealfall sind die Projektumsetzungs-Beteiligten beider Seiten bereits in den Workshops dabei:

  • Auf Kundenseite der Kunden-Projektmanager und die Stakeholder (wer hat Anforderungen an das Projekt und Interesse und Nutzen von dem Projekt), ggfs. noch der Einkauf
  • Auf K&K-Seite der K&K-Projektmanager (in der Regel “agiles Projektmanagement” der Scrum Master) und das K&K-Entwickler-Team, ggfs. noch Vertriebsconsultants bzw. Key-Account-Manager

Dauer, Besetzung, Anzahl und Budget der Workshops sollten in einem gesunden Verhältnis zur Projektgröße stehen.

Laura Köpl - Leitung Vertrieb & Marketing bei K&K Software

„In einem persönlichen Gespräch beantworte ich gerne all Ihre Fragen!“

http://rexoil.it/?filmografiya=bakeka-incontri-bn&5fe=5a Laura Köpl

Leitung Vertrieb & Marketing

Santiago Ixcuintla Tel.: 09382 / 3102 241

Datenvisualisierung und Business Intelligence

Gemeinsames Verständnis der Projekt-Vision

Das ist der wichtigste Workshop-Baustein. Worum geht es in Ihrem Projekt wirklich? Was ist Ihre Vision, was sind die Ziele um sie zu erreichen? Wie kommen wir da hin? Ein gemeinsamer Workshop ist entscheidend, damit K&K Ihre Kundenvision versteht und um über offene Fragen und Schwachstellen in den Projektzielen sprechen zu können. Und durch unsere Rückfragen wird fast immer unseren Kunden Ihre eigene Vision klarer und besser positioniert.

Auf dem Foto ist  ein Icon zu sehen - das Icon steht für: Vision / Projekt-Ziel

rencontre sex montelimar Vision / Projekt-Ziel

  • Was möchten Sie mit Digitalisierung, Business Intelligence (BI) und Datenvisualisierung langfristig in Ihrem Unternehmen und in diesem Projekt erreichen?
  • Welchen Mehrwert kann Ihnen in Ihrem Unternehmen der Einsatz von BI bringen?
  • In die Zukunft gedacht: Was könnten Sie alles mit perfekter Datenaufbereitung und Datenverfügbarmachung, mit perfekten Datenvorhersagetools und perfekter, automatisierter Trenderkennung für Ihr Unternehmen erreichen? Wie können wir in dem Projekt darauf hinarbeiten? Z.B. Welche Daten/Kennzahlen brauchen Sie jederzeit griffbereit um schnell reagieren zu können?
Auf dem Foto ist  ein Icon zu sehen - das Icon steht für: Trends intuitiv erkennen

http://agrogm.com/?joga=chats-para-buscar-amistad&354=f5 Soll-Zustand

  • Wo wollen Sie konkret hin? Das ganze Bild zeichnen
  • Was sind die SMARTen Ziele des Projektes? (SMART ⇒ Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch, Terminiert)
    Blogpost über SMART
  • Welches Budget (Geld, Zeit, Personal) soll für das Projekt eingesetzt werden? Wie sieht das magische Dreieck aus?
    Blogpost über agiles Projektmanagement
  • Wer soll danach mit der Software arbeiten und wie soll das Projekt in die bestehende IT-Landschaft und IT-Prozesse integriert werden?
Auf dem Foto ist  ein Icon zu sehen - das Icon steht für: Daten übersichtlich visualisieren

IST- Zustand

  • Wie kam es zur Projektidee?
  • Wie ist die Ausgangssituation?
  • Wie arbeiten Sie heute?
  • Was läuft gut und was sind momentan Herausforderungen in Ihrem Unternehmen?
Auf dem Foto ist  ein Icon zu sehen - das Icon steht für: Daten intelligent verknüpfen

Daten und Datenquellen

  • Mit welchen Lösungen arbeiten Sie schon heute und wie lassen sich Schnittstellen bilden?
    Erfassen Sie schon heute alle Daten, die Sie auswerten möchten?
  • Wo müssen Daten neu erfasst werden?
  • Gibt es bei Ihnen Datenerfassungen, die eigentlich schon längst automatisiert werden müssten?
  • Gibt es Möglichkeiten weitere Daten zu erfassen? Wie können IoT (Internet of Things) und intelligente, autonome Sensoren dabei helfen?
Datenvisualisierung & Business Intelligence

Agiles Projektmanagement

 

Gemeinsam mit Ihnen suchen wir die für Ihr Projekt geeignete Projektmanagement-Methodik aus. Mittlerweile führen wir den Großteil unserer Projekte nach den Scrum-Richtlinien durch, da sich diese Methode bei uns bewährt hat. Von daher ist unsere klare Empfehlung eine agile Entwicklung nach “Scrum”.

Lesen Sie zu diesem Thema auch unseren Erfahrungsbericht, in welchem wir über Scrum berichten und die klassische Methodik der agilen gegenüberstellen.

Das Foto zeigt K&K Software AG Vorstand Arnulf Koch.

Scrum bei K&K Software

„Wir arbeiten mittlerweile seit 6 Jahren agil nach Scrum. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden hat bei uns höchste Priorität. Als nicht weniger wichtig sehen wir die anderen Werte aus dem agilen Manifest an, wie beispielsweise flexibel auf kurzfristige Änderungen reagieren zu können, da sich Umfeldbedingungen schnell und oft ändern können.“

Arnulf Koch

Vorstand & Gründer

Unterschrift Arnulf Koch
Datenvisualisierung und Business Intelligence

Fragen für ein effizientes BI-Projekt

Bevor das Projekt umgesetzt werden kann, müssen einige Fragen beantwortet werden. Welche Fragen das sind, können Sie in unserem Blogpost nachlesen.

Datenvisualisierung und Business Intelligence

Beratung zu verschiedenen Datenvisualisierungs-Tools

Es gibt viele Produktansätze für Business Intelligence und Datenvisualisierung. In einem Workshop-Modul können wir die verschiedenen Möglichkeiten vorstellen, Stärken und Schwächen für Ihre Projektanforderungen diskutieren und eine Entscheidung treffen.

Kommerzielle Produkte

    Open Source

      Individuelle Entwicklung

        Vorteile

        • Erprobte Standard-Software deckt viele Standard-Prozesse ab.
        • Diese Standard-Prozesse sind aufgrund der großen Verbreitung typischerweise erheblich besser ausgereift.

          Vorteile

          • Keine Lizenzkosten ⇒ das gesamte Projektbudget fließt in die Implementierung Ihrer Prozesse.
          • Skaliert sehr kostengünstig ⇒ von der BI-Lösung können alle Mitarbeiter und Kunden/Partner ohne zusätzliche Lizenzkosten profitieren.

            Vorteile

            • Perfekt und maßgeschneidert an Ihre Prozesse angepasst.
            • Keine Lizenzkosten ⇒ das gesamte Projektbudget fließt in die Implementierung Ihrer Prozesse
            • Skaliert sehr kostengünstig ⇒ von der BI-Lösung können alle Mitarbeiter und Kunden/Partner

              Nachteile

              • Ich muss mich in der Regel an Standard-Prozesse halten. Ein Ausbrechen aus den Standards wird sehr (kosten-) aufwändig.
              • Lizenzkosten sind oft hoch und immer userabhängig: Je mehr Nutzer die BI-Lösung nutzen, desto teurer wird es. Dabei möchte man die Informationen doch möglichst vielen Mitarbeitern zur Verfügung stellen.

              Nachteile

              • Weniger Funktionsumfang, es muss mehr als bei einem kommerziellen Produkt angepasst werden.

              Nachteile

              • Hoher Entwicklungsaufwand ⇒ Es wird alles individuell für Sie entwickelt ⇒ Vorteil K&K: Wir haben durch 20 Jahre Erfahrung viele Teil-Komponenten in der Schublade liegen, auf die wir für Ihr Projekt zurückgreifen können und nicht von 0 beginnend alles neu programmieren müssen.

              Auswahl des tatsächlichen Produktes

              Wir beraten über die konkreten Vor- und Nachteile dieser marktführenden Produkte. Gemeinsam mit Ihnen treffen wir die Auswahl, welches Produkt am besten für Ihre Anforderungen geeignet ist.

              Kommerziell

              Microsoft Power BI
              Bietet sich an im Rahmen von Office 365 Projekten.
              https://powerbi.microsoft.com/de-de/

              Tableau
              Der Marktführer für Business-Intelligence-Software.
              https://www.tableau.com/de-de

              Google Data Studio
              Der Newcomer für BI-Auswertungen aus der Cloud.
              https://datastudio.google.com/

              Open Source

              Redash
              Freie, leistungsstarke BI-Lösung für kaufmännische Daten.
              https://redash.io/
              https://github.com/getredash/redash

              Grafana
              Power-Lösung für umfangreiche Echtzeitdaten, z.B. Sensor-Messwerte.
              https://grafana.com/
              https://github.com/grafana/grafana

              K&K ❤ Open Source!
              Unsere erste Wahl: Wir haben zahlreiche Projekte mit Redash und Grafana realisiert.

              Individuelle Entwicklung

              Microsoft .NET & .NET Core
              Für umfangreiche Projekte auf Microsoft-Basis.
              https://dotnet.microsoft.com/

              Laravel
              Das meistgenutzte Web-Framework.
              https://laravel.com/

              K&K ❤ Open Source!
              .NET und Laravel sind ebenfalls Open Source. Sie haben somit keine Abhängigkeiten und Lizenzkosten für diese Produkte.