Unsere BI-Lösungen

Business-Intelligence und Datenvisualisierung

Kennen Sie das auch?

Am Anfang steht eine  Fragestellung

Die Nutzung von Daten stellt Unternehmen häufig vor Herausforderungen, die es zu lösen gilt. Erst durch die Aufarbeitung unstrukturierter Daten und Data Mining in bestehenden Datenbeständen lassen sich diese sinnvoll und gewinnbringend verwenden.

Folgende Auswahl an Fragen stellten uns unsere Kunden initial in bereits durchgeführten BI-Projekten. Diese Beispiele stellen nur einen kleinen Auszug der Möglichkeiten dar, die sich durch Datenanalyse und eine geeignete Visualisierung lösen lassen. Wir freuen uns darauf, auch Ihnen und Ihren Fragestellungen beratend zur Seite stehen zu dürfen.

Kaufmännische Fragestellungen

Auf dem Foto ist ein Dashboard mit verschiedenen Diagrammtypen zu sehen. Die gesammelten Daten werden gebündelt grafisch dargestellt, um Entwicklungen und Ergebnisse kaufmännischer Fragestellungen schnell erkenntlich zu machen.
"Ich möchte den Soll-Ist-Vergleich der Projekte sehen."

Eine sehr häufige Anwendung von Business Intelligence dient dem Controlling von Projekten und dem Projektmanagement. Neben der Zusammenführung digitaler Fortschrittsindikatoren stellt die automatisierte Rückfrage bei Projektmanagern sicher, dass in den Reportings kontinuierliche Informationen über Projektstände vorliegen. Damit lässt sich frühzeitig erkennt, wenn etwas aus dem Ruder zu laufen droht.

“Wie entwickeln sich die Bilanzkennzahlen?”

Liquidität, Offene Forderungen, Eigenkapital, Verschuldungsquote und Ausnutzung der Kreditlinie, Cashflow und Deckungsbeitrag müssen tagesaktuell überwacht werden. Eine verständliche und automatisierte Aufbereitung über Business Intelligence dank Schnittstellen zwischen den System ist die Basis dafür.

“Wie ist die Auslastung meiner Teams?”

Ein maßgeblicher Indikator im Projektgeschäft stellt das Verhältnis von abgerechneten Stunden zu unproduktiven Stunden dar. Dieser volatile Wert ändern sich von Tag zu Tag und Woche zu Woche. Ein automatisches Reporting aus den Datenquellen Zeiterfassung, Urlaubsplanung, Faktura und Projektmanagement verknüpft alle Informationen zu aussagekräftigen Planungstools.

“Welche Projekte laufen aus dem Ruder und haben Handlungsbedarf?”

Moderne Dashboards führen alle relevanten Informationen zu Gesamtübersichten zusammen. Leistungsstarke BI-Lösungen ermöglichen darin die Navigation durch Zoomen (Vergrößern/Verkleinern) in den Datendarstellungen. Dadurch lassen sich einfach und schnell Trends erkennen und so frühzeitig Gegenmaßnahmen einleiten. Alarme und Predictive Analytics machen das sogar automatisch.

“Wie sind Bestcase- und Worstcase-Szenarien der Liquiditätsentwicklung in den nächsten 12 Wochen?”

Exakte vorausschauende Liquiditätsplanung wird oft vernachlässigt, da hier verschiedenste Systeme angezapft werden müssen: 

  1. Offene Posten aus der Buchhaltung
  2. Unabgerechnete Stunden und Leistungen aus der Leistungserfassung, multipliziert mit den Stundensatz aus dem Projektmanagement und dem vereinbaren Zahlungsziel aus dem CRM
  3. Aktuellen Kontostand aus der Bankingsoftware
  4. Laufende Verpflichtungen (Gehälter, Investitionen, …) aus den Budgetplänen
  5. Ausgangsrechnungen aus der Buchhaltungen

Über eine individuelle BI-Lösung können diese Datenquellen verknüpft werden und echte, aussagekräftige Vorhersagen getroffen werden, jeweils mit verschiedenen Abschlägen für Modell Best Case (z.B. alle Kunden zahlen wie vereinbart), Normal (z.B. 40% zahlen 10 Tage später, 3% fallen aus, 20% ziehen 2% Skont) und Worst Case (50% zahlen 20 Tage später, 5% fallen aus).

Technische Fragestellungen

Auf dem Foto ist ein Dashboard mit verschiedenen Diagrammtypen zu sehen. Die gesammelten Daten werden gebündelt grafisch dargestellt, um Entwicklungen und Ergebnisse technischer Fragestellungen schnell erkenntlich zu machen.
“Wie entwickelt sich die langfristige Serienstreuung in der Produktion?”

Die Darstellung von Qualitätsmessungen in geeigneten Graphen ermöglicht eine fortlaufende Kontrolle des Produktionsprozesses. Durch Gegenüberstellungen und den Vergleich mit Referenzvorgaben lässt sich auf einen Blick erkennen, ob eine Serienstreuung konstant bleibt und Ausschussteile einmaligen Charakter haben oder ob ein negativer Trend vorliegt, der untersucht und abgestellt werden muss.

“Arbeiten meine Produktionsanlagen ordnungsgemäß? Wo gibt es aktuell Störungen oder Wartung/Stillstand?”

Im Umfeld erneuerbarer Energien arbeiten viele Produktionsanlagen (z.B. Biogas-Anlagen, Windkraftanlagen, Photovoltaik-Anlagen, Hackschnitzel-Trockungsanlagen) autark, rund um die Uhr und ohne permanente Beaufsichtigung. Ein 24/7-Monitoring stellt sicher, dass die Betriebszustände detailliert und ohne Zeitverzug erfasst werden. Im Fall von Störungen werden umgehende Alarme ausgelöst und bei Bedarf eskaliert. Die Steuerung von Techniker-Teams kann so viel effizienter und kostengünstiger gestaltet werden. Mit Hilfe von BI-Lösungen lassen sich außerdem Ausfälle oft schon erkennen, bevor es zu Produktionsstillständen kommt. Dadurch können Ausfallzeiten reduziert und die Wirtschaftlichkeit der Anlagen gesteigert werden.

“Wie lassen sich Abläufe in der regenerativen Energiegewinnung darstellen?“

Für die regenerative Energiegewinnung kommen sehr unterschiedliche Verfahren zum Einsatz. Diese sind auf ihren Anwendungsfall optimiert und benötigen nicht selten eine Kette spezieller Voraussetzungen bzw. äußerer Gegebenheiten. Für den dauerhaften, zuverlässigen Betrieb regenerativer Anlagen ist es wichtig, dass die Betreiber die Abläufe im Einzelnen sowie deren Zusammenwirken im Ganzen verstehen. Dies ermöglicht vorausschauende Planung und einen effizienten Betrieb. Eine BI-Lösung bringt Licht in den Datendschungel, stellt Zusammenhänge dar und veranschaulicht den Anlagenbetrieb grafisch und auf verständliche Weise.

“Wie ist die Auslastung meines Rechenzentrums? Welche Systeme werden aktuell und im Mittel stark genutzt und operieren an ihren Leistungsgrenzen?”
Überwachung von IT-Systemen bildete den Ursprung moderner Monitoring-Lösungen. Erst mit Business-Intelligence und Datenvisualisierung lassen sich große Rechenzentren erfolgreich orchestrieren. Unabdingbar ist dabei eine 24/7-Überwachung der zahllosen Server und Dienste, die Störungen zeitnah registriert, Alarme und Benachrichtigungen auslöst und – idealerweiser – mit hinterlegten Gegenmaßnahmen automatisiert behebt (z.B. durch Neustart eines ausgefallenen Mailserverdienstes oder Umzug eines nicht-erreichbaren virtuellen Servers auf ein benachbartes Hostsystem). Mit Open Source Software wie Zabbix gibt es dafür auch sehr mächtige und lizenzfreie Lösungen. Für ansprechende Dashboards bietet sich die Open Source Software Grafana an.
“Wie ist der aktuelle Status meiner Server? Welche Komponenten zeigen Auffälligkeiten und eine erhöhte Ausfallwahrscheinlichkeit?”

Hardware-Defekte basieren meist auf dem Ausfall einzelner Komponenten, die einem fortwährenden Verschleiß ausgesetzt sind. Besonders betrifft dies Festplatten und SSDs, die ihren Zustand sogar mittels sog. S.M.A.R.T-Werte zu erkennen geben. Aber auch andere Komponenten, wie CPU- oder Gehäuse-Lüfter, sind durch die fortlaufende Messung von Lüfterdrehzahlen und Temperaturwerten direkt oder indirekt überwachbar. Mit Business Intelligence und Trenderkennung lassen sich fehlerträchtige Entwicklungen frühzeitig erkennen und beheben bevor es zu einem tatsächlichen Ausfall mit möglicherweise weitreichenden Folgen kommt.

Das Foto zeigt K&K Software AG Vorstand Arnulf Koch.

Digitale Zukunft jetzt schon nutzen

„Wer seine Daten richtig nutzt, hat in der digitalisierten Welt echte Wettbewerbsvorteile! Erst durch die Vernetzung Ihrer Daten haben Sie vollen Einblick. So können Sie Trends schneller erkennen und dementsprechend handeln. Positive Effekte hieraus sind mehr Agilität und Profit.“

Arnulf Koch

Vorstand & Gründer

Unterschrift Arnulf Koch

Anforderungen an moderne Unternehmen

Digitale Transformation meistern

Im Gespräch mit Kunden hören wir oft von folgenden Schwachstellen und Wünschen für ein digitalisiertes und effizientes Unternehmen:

Icon - Daten automatisiert sammeln

1. Daten automatisiert sammeln

Top-3 Herausforderungen:

 

  • Viele unterschiedliche Datenquellen
  • Schnittstellen fehlen / werden nicht genutzt
  • Alte Maschinen liefern keine Daten
Icon - Daten intelligent verknüpfen

2. Daten intelligent verknüpfen

Top-3 Herausforderungen:

 

  • Daten, die zusammengehören, sind nicht verknüpft
  • Manuelles Kopieren in Excel und PowerPoint
  • Mitarbeiter-Rückmeldungen erfolgen noch analog
Icon - Daten übersichtlich visualisieren

3. Daten übersichtlich visualisieren

Top-3 Herausforderungen:

 

  • Präsentationen oder Visualisierungen werden zeitaufwändig manuell erstellt
  • Datenanalyse und Meetings nehmen zu viel Zeit in Anspruch
  • Die Darstellung ist für Nicht-Eingeweihte zu komplex und erklärungsbedürftig
Icon - Trends intuitiv erkennen

4. Trends intuitiv erkennen

Top-3 Herausforderungen:

 

  • Kritische Entwicklungen werden im bisherigen Reporting nicht frühzeitig erkannt
  • Bisherige Darstellung erschwert Erkennen von Trends
  • Betrachtung der Momentaufnahmen statt Langzeitentwicklungen
Icon - Bessere und schnellere Entscheidungen

5. Bessere & schnellere Entscheidungen

Top-3 Herausforderungen:

 

  • Notwendige Informationen sind nicht erfasst
  • Viele Entscheidungsträger im mittleren Management, Projektleitung und Produktion haben keinen Zugriff auf wichtige Informationen
  • Der bisherige Visualisierungsprozess ist zu zeitaufwändig und liefert zu spät Informationen für die Entscheidungsträger

Was ist der Mehrwert?

Warum Business Intelligence? Vier Kern-Vorteile:

Diese umfassenden Verbesserungen haben wir durch eine geplante und durchdachte Datenvisualisierung für Kunden im BI Projekten realisiert.
Folgender Nutzen konnte sich einstellen:

Icon - Ein Bild sagt mehr als 1000 Exel-Zeilen

Ein Bild sagt mehr als 1000 Excel-Zeilen

  • Daten sichtbar machen
    Graphen statt undurchschaubaren Zahlen
  • Live-Daten visualisieren
    Echtzeitauswertung, ermöglicht zeitnahe Reaktion
  • Trends erkennen
    Fehlentwicklungen frühzeitig aufdecken und entgegenwirken
Icon - Mehr Gewinn durch bessere Entscheidungen

Mehr Gewinn durch bessere Entscheidungen

  • Aussagekräftige Statistiken und Reports
    Das ganze Bild zeichnen
  • Besseres Verständnis der Daten
    u.a. Budgetabweichungen, Erfüllungsgrade, Ausreißer
  • Für die Zukunft gerüstet
    dank echtem 360°-Einblick ins Unternehmen
Icon - Transparenz durch unternehmensöffentliche Dashboards

Transparenz durch unternehmensöffentliche Dashboards

  • Darstellung der relevanten KPIs (Key Performance Indicators)
    Transparenz nach Innen für Führung, Projektleitung und Mitarbeiter
  • Erfüllung von Nachweispflichten
    durch transparente Dokumentation
  • Endlose Excel-Tabellen oder Papier-Reportings sind out
    schnell erfassbare, übersichtliche, grafische Dashboards vermitteln die Inhalte viel besser
Icon - Effizienzsteigerungen

Effizienzsteigerungen

  • Ungeschultes Personal einbinden
    durch intuitive Darstellungen und vorgegebene Prozesse
  • Einfache Web-Apps zum Rückmelden von Daten
    ersparen Nachfragen und Übermittlungsfehler
  • Automatische Echtzeitauswertung
    Dies ist die Grundvoraussetzung für komplexe, tagesaktuelle Auswertungen

Wie macht K&K es besonders?

Warum K&K als IT-Dienstleister beauftragen?

 

Deshalb sind wir der richtige Partner an Ihrer Seite:

Das Foto zeigt die Vorstände und Gründer der K&K Software AG Arnulf Koch und Armin Krauß

20 Jahre Erfahrung in Beratung und Umsetzung

  • Wir kennen Prozesse
    Durch unsere Arbeit im gehobenen Mittelstand, Industriebetrieben und Großindustrie, sowie Behörden wissen wir wie man Prozesse aufbricht und optimiert.
  • Wir kennen Software und Daten
    Wir kommen aus der Individuellen Softwareentwicklung, schon immer haben wir Prozesse digitalisiert und optimiert, schon immer haben wir Daten gespeichert und ausgewertet.
    Darüber hinaus kennen wir uns mit hardwarenaher Programmierung aus. Analoge Informationen erfassen wir in unterschiedlichen Bereichen: vom Betrieb unserer IT Systeme bis hin zum Gebäudemanagement und von kommerziellen Sensoren bis zu preisgünstigen Lösungen mit Arduino, Raspberry Pi & Co. Mit 15 Jahren Erfahrung in der Automotive Entwicklung kennen wir die Mikrocontroller-Programmierung in vielen Facetten und auch im industriellen Umfeld. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen bei den BI-Anbietern: Wer hat wirklich vollständige Systemkompetenz?

Echte herstellerneutrale Beratung

  • Kostenfreie Open Source
    Wir lieben freie Lösungen wie Grafana oder Redash
  • Kommerzielle Software vom Marktführer
    Als Microsoft Gold Partner setzen wir auf das Top-Produkt Power BI Pro
  • Individuelle Eigenentwicklung
    wenn die Standardlösung an Ihre Grenzen stößt, entwickeln wir individuelle BI-Lösungen
  • Ihr Vorteil:
    Es kommt die ideale Lösung für den Kunden zum Einsatz, nicht was der Vertrieb verkaufen muss.
Eine Frau hört einer nicht eindeutig erkennbaren weiteren Person zu und macht Notizen zum Gespräch.
Ein Mann steht vor einen Flipchart. Das Flipchart ist beschriftet. Ein weiterer Mann schreibt an seinem Laptop.

Wir arbeiten wirklich agil

  • Wir leben Scrum bereits seit 2014
  • Dedizierte Scrum-Master-Stelle überwacht agilen Prozess
    Eine dedizierte Scrum-Master-Stelle überwacht die Einhaltung des agilen Scrum-Prozesses und garantiert agile Werte und somit die effiziente Umsetzung. So wird das magische Dreieck aus Projektergebnis, Projektdauer und Projektkosten eingehalten.
  • Mehr Informationen zum Scrum-Prozess bei K&K
    https://www.kk-software.de/download/Der_Scrum_Prozess_de.pdf

Unsere 27 Mitarbeiter*Innen für Ihr BI-Projekt

  • Klein genug,
    so dass die Stundensätze bezahlbar sind und wir wirklich agil agieren können und individuell auf Ihre Bedürfnisse eingehen können.
  • Groß genug,
    so dass wir immer erreichbar sind, alle Berater über Stellvertreter verfügen und die Sicherheit da ist, Sie auch sehr langfristig betreuen zu können. Unser Invest in eine eigene Immobilie sowie 20 Jahre am Markt zeugen von unserer Stabilität und unserer langfristigen Perspektive.
Das Foto zeigt die 27 Mitarbeiter der K&K Software AG

Unsere Lösungen

Eine Frau hört einer nicht eindeutig erkennbaren weiteren Person zu und macht Notizen zum Gespräch.

Von der Idee zur Umsetzung

Typische Fragestellung

Erhalten sie einen kurzen Überblick über beispielhafte Fragestellungen aus bisher durchgeführten Projekten.

Auf dem Foto sieht man ein jungen Mann, der auf eine Pinnwand mit Notizen blickt. Die Notizen beinhalten Texte über Anforderungen an ein Unternehmen.

Effiziente Planung

Anforderungen

Moderne Unternehmen sehen sich heutzutage mit vielen Anforderungen konfrontiert.

Mann zeichnet mit Finger Aufwärtstrend in x- und y-Achse

Auf einen Blick

Die Vorteile von BI

Gute Gründe für Ihre eigenes BI-Projekt

Das Foto zeigt die 27 Mitarbeiter der K&K Software AG.

Mit uns richtig beraten

Darum K&K beauftragen

Jahrelange Erfahrung machen uns zu dem richtigen Partner für Ihr BI-Projekt.

Unser Angebot

Das Foto zeigt eine Business Woman mit Stift und Tabloid in der Hand.

Individuell

Kalkulator

Kalkulieren Sie online die Phase-1 Workshops zum Projektstart und sehen Sie sofort den Festpreis.

Das Foto zeigt 2 Personen bei einem Offline Meeting.

Phase 1

Analyse und Konzeption

Workshop-Phase zur Planung: Eine gute Vorbereitung ist essentiell für den Projekterfolg.

Frau im Schneidersitz am Laptop sitzend sowie ein Balkendiagramm mit Aufwärtstrend und ein Kuchendiagramm

Phase 2

Umsetzung

Alle Leistungen zur Implementierung: Installation, Programmierung, Gestaltung, Schulung.

Auf dem Foto sieht man ein Tablett und Blätter mit Diagrammen und Analysen.

Phase 3

Laufender Betrieb

Arbeiten nach dem Projekt: Wartung der Software, Hotline und Support, Updates und Erweiterungen

Anlagenüberwachung jumbo group smart dry GmbH

Anlagenüberwachung jumbo group smart dry GmbH

Die Einführung von (Echtzeit-)Überwachung und Datenvisualisierung ermöglicht Unternehmen im Umweltsektor tiefgehende Einblicke in ihre Anlagentechnik, verringert Störanfälligkeiten und erhöht die Rentabilität.

mehr lesen
SMARTe Ziele

SMARTe Ziele

SMART, das ist nicht nur Englisch für „klug“ und „gewandt“, sondern auch ein Akronym für eine ebenso kluge und gewandte Herangehensweise im Kommunikationsprozess zur Zielsetzung.

mehr lesen
Vorschaubild für eine Übersicht aller veröffentlichten Blogposts. Es zeigt den Textzug "Alle Blogposts" gestaltet im Corporate Design der K&K Software AG.
Alle Blogbeiträge

 

 

Hier gelangen Sie zu einer Übersichtsseite mit allen veröffentlichen Blogbeiträgen.

Datenschutzerklärung und Impressum

Das Foto zeigt eine Business Woman mit Stift und Tabloid in der Hand.

Datenschutzerklärung von K&K

Datenschutzerklärung

Klicken Sie hier, um zur Datenschutzerklärung von K&K-Software zu gelangen.

Auf dem Foto sieht man 2 Personen, die Online und Offline mit Stift und Papier und Laptops arbeiten.

Impressum von K&K

Impressum

Klicken Sie hier, um zum Impressum von K&K-Software zu gelangen.