Laufender Betrieb

Phase 3

Wo wird gehostet und was muss geleistet werden?

Betrieb und Hosting des Dashboard-Systems

Im Rahmen der zuverlässigen K&K-Wartungsverträge bieten wir Ihnen zuverlässige Unterstützung im laufenden Betrieb zu fest kalkulierbaren Kosten.

1. Public Cloud

Nutzung eines kommerziellen Standard-Angebotes
z.B. Microsoft Power BI in einem Office365-Paket

http://www.aboveallpestcontrols.com/198-dte42547-best-dating-apps-in-france.html Typische IT-Aufgaben:

 

  • Konfiguration des Systems
  • Support und “Übersetzung” zwischen Usern und kommerzieller Hotline
Logo der K&K Software AG. Es zeigt zweimal den Buchstaben "K", einer davon ist gespiegelt, sowie den Schriftzug Software AG.

2. Private Cloud

Betrieb privater, exklusiver und abgesicherter Server im Rechenzentrum
z.B. bei K&K

Aiud Typische IT-Aufgaben:

 

  • Betrieb Infrastruktur und Softwareupdates
  • First, Second und Third-Level-Support

3. On Premise

Betrieb der Infrastruktur im Serverraum des Kunden
z.B. Redash, Grafana, Eigenentwicklung

http://bandedecreateurs.fr/?teritoriya=cherche-femme-sur-villeurbanne&4bc=0e Typische IT-Aufgaben:

 

  • Betrieb Infrastruktur und Softwareupdates
  • First, Second und Third-Level-Support

Laufender Betrieb

Was leistet K&K?

 

Häufige Szenarien

  • http://programacionmultimedia.net/?bezstywue=piscina-de-valencia-alameda&aba=cc Fall a: Kunde betreibt Infrastruktur und Softwareupdates
    K&K unterstützt Kunden-Admin durch Second- und Third-Level-Support.
  • Fall b: K&K betreibt Infrastruktur und Softwareupdates
    • Leistungen K&K für Infrastruktur: 
      Monitoring, Patchmanagement, Support-Hotline
    • Leistungen K&K für Infrastruktur und Softwareupdates:
      Monitoring, Patchmanagement, Support-Hotline

Aktualisierung und Pflege des Dashboard-Aufbaus

Software im Allgemeinen und speziell BI-Projekte sind niemals “fertig”, solange sie benutzt werden. Es gibt ständig Verbesserungspotential und Weiterentwicklungen.
Folgende laufende inhaltliche Unterstützung bietet K&K an:

 

  • Neue Datenquellen einbinden
  • Neue Alerts erstellen
  • Neue Dashboards erstellen
  • Bestehende Dashboards optimieren oder erweitern
  • Bestehende Alerts anpassen
  • Beratung zu weiteren Einsatzmöglichkeiten
  • Support-Hotline

Wartungsvertragsinhalte

Die Abrechnung erfolgt gemäß Wartungsvertrag-Level mit Inklusiv-Stunden oder Zusatzstunden

Wartungsvertragsinhalte

  • Managed Hosting Private Cloud
    • Bereitstellung Infrastruktur
    • 24/7 Monitoring
    • Patchmanagement
    • Zugang zum Ticketsystem
    • Support-Hotline
  • Softwarepflege
    • Patchmanagement
    • Zugang zum Ticketsystem
    • Support-Hotline
  • Beratung
    Stundensätze gemäß abgeschlossenem Wartungsvertrag

Laufender Betrieb

Die K&K-Wartungsverträge

 

¹ Für andere Systeme wie Eigenentwicklungen oder lokale Power BI Installationen (z.B. Grafana oder Redash) ist aufgrund der Komplexität kein Updateservice im Wartungsvertrag enthalten sondern wird individuell erbracht und berechnet.

² Pauschaler administrativer Aufwand (Anlegen des Tickets, Bearbeiten des Kunden, Besprechungen, Zuweisungen etc.) pro Fall (Telefonat oder E-Mail oder unter https://support.kk-software.de) zusätzlich zum Support-Aufwand. Bei Silber und Gold wird kein Preis für die Ticketeröffnung und Ticketabwicklung erhoben. 

³ Fair Use: Grundsätzlich verfallen die Stunden jeweils nach dem Folgemonat, d.h. z.B. wenn bei Bronze, Silber oder Gold im Vormonat kein Supportaufkommen vorhanden war, hat man das doppelte Zeitbudget zur Verfügung. Aber wenn zwei Monate lang kein Supportbedarf war verfällt im dritten Monat das Zeitbudget vom ersten Monat.
In den Inklusiv-Stunden sind keine Consulting enthalten, diese werden immer separat abgerechnet.

⁴ Die Reaktionszeit zählt während der K&K Geschäftszeiten. Dazwischen wird sie unterbrochen.

⁵ Abrechnungstakt ist immer: nach Überschreitung der Inklusiv-Minuten “je angefangene 15 Minuten”

Allgemein: Wird der Wartungsvertrag vor der Umsetzungsphase für mind. 2 Jahre abgeschlossen, gelten die Stundensätze bereits für die Umsetzungsphase.